Test


 
 

LandespolitikHendrik Hering: Land setzt Stärkung kommunaler Investitionen zügig um – Westerwaldkreis erhält über 5,2 Mio. €

MdB Gabi Weber Einrichtung eines Sondervermögens entlastet die Kommunen – Bürgermeister aus der Region begrüßen Entscheidung des Bundes

„Dem Einsatz der SPD in der Bundesregierung ist es zu verdanken, dass der Bund die Städte und Gemeinden bei den steigenden Kosten für Flüchtlingen strukturell und substanziell entlastet.“ Mit diesen Worten erläutert die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber einen Teilaspekt des im Nachtragshaushalt verabschiedeten neuen Sondervermögens des Bundes in Höhe von 3,5 Milliarden Euro. „Denn es darf nicht sein, dass Kommunen mit dieser Aufgabe allein gelassen werden, und somit ihre eigentlichen Aufgaben vernachlässigen zu müssen.“ so Weber weiter.

„Die Aufnahme, Versorgung und Integration von Flüchtlingen ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, für die auch Bund und Länder angemessen Verantwortung übernehmen müssen“, pflichten der Abgeordneten die Bürgermeister der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Jürgen Schmidt und Hachenburg, Peter Klöckner bei. „Hier dürfen und werden wir vom Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder im Juni endlich eine klare und konkrete Übereinkunft erwarten!“, so die Kommunalpolitiker weiter.

Veröffentlicht am 21.05.2015

 

AktuellAus der "Westerwälder Zeitung": Neues Fahrzeug kommt passend zum Geburtstag

Brandschutz: Kirburger Feuerwehr besteht seit 60 Jahren – Redner loben uneigennützigen Einsatz der Wehrleute

Von Hannah Keßler

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirburg gab es am Wochenende doppelt Grund zum Feiern: Die Feuerwehrmänner und -frauen begingen nicht nur das 60-jährige Bestehen ihrer Ortswehr, sondern freuten sich auch über das neue Einsatzfahrzeug, das ihnen zu diesem Anlass von der Verbandsgemeinde übergeben wurde.

Wehrführer Alexander Hain begrüßte die Gäste am Feuerwehrhaus in Kirburg, unter anderem den Landtagsabgeordneten Hendrik Hering sowie zahlreiche Kommunalpolitiker und Vertreter der Kreis- und Verbandsgemeindefeuerwehr, außerdem viele freiwillige Feuerwehrleute aus den benachbarten Ortswehren.

Veröffentlicht am 18.05.2015

 

AktuellAus der "Westerwälder Zeitung": Selters präsentiert Projekte der Stadtentwicklung

Zukunft Tag der Städtebauförderung: Danke gesagt und nach vorn geblickt

Von Hans-Peter Metternich

Die Stadt Selters hat am Samstag, dem Tag der Städtebauförderung 2015, ihre Stadtentwicklungsprojekte vorgestellt. Wie sich das Selterser Stadtbild in den vergangenen 15 Jahren verändert hat, wurde bei der aufschlussreichen Ausstellung im Stadthaus eindrucksvoll deutlich. Mehr noch: Die Präsentation erlaubte auch einen Blick auf die Projekte, die in Selters bis 2016/2017 noch realisiert werden sollen. Dabei standen der Stadtbürgermeister Rolf Jung und der Diplomgeograf Michael Jahn von der Kommunalberatung MAP Consult in Oppenheim für Fragen der interessierten Ausstellungsbesucher zur Verfügung.

„Der Tag heute ist einer der schönen Momente in meiner Amtszeit“, bekannte Stadtbürgermeister Rolf Jung bei der Begrüßung der Gäste, darunter seine Mitarbeiter im Team, Gabi Eutebach-Karasu und Eckehart Schneider sowie MdL Hendrik Hering. An dessen Adresse richtete Jung einen besonderen Dank. Seien doch in der Amtszeit von Hering als Finanzminister (richtig wäre allerdings Wirtschaftsminister) die meisten Gelder vom Land in das Förderungsprogramm von Selters geflossen.

Veröffentlicht am 12.05.2015

 

AktuellHendrik Hering unterstützt „Tag der Städtebauförderung“

Im Rahmen des ersten Städtebautages am 9. Mai fanden auch in Hachenburg und in Selters verschiedene Aktionen statt.

Zum deutschlandweiten Aktionstag bot die Stadt Hachenburg Baustellenführungen unter fachkundiger Leitung der Mitarbeiter des Bauamts und der Verbandsgemeindewerke an. Mit eigenen Augen von der Entwicklung der Maßnahmen in seiner Heimatstadt konnte sich der ehemalige Stadtbürgermeister Hachenburgs Hendrik Hering überzeugen und die aktuelle Stadtkernsanierung in Augenschein nehmen. Dazu gehören die komplette Erneuerung der Abwasserleitung, die Trinkwasserzuleitung, Telefon und Internet in der Wilhelmstraße, Alter Markt, Friedrichstraße und Schlossberg.

Veröffentlicht am 11.05.2015

 

AktuellAus der "Westerwälder Zeitung": Ein Blick hinter die Kulissen

Tag des Deutschen Fertigbaus bei Fingerhut in Neunkhausen

Der „Tag des Deutschen Fertigbaus“ ist schon seit Jahren ein Treffpunkt für viele Bauinteressierte bei dem Fertighaussteller Fingerhut in Neunkhausen. Rund 2000 Besucher kamen bei gutem Wetter am 26. April 2015 nach Neunkhausen, um sich rundum über energiesparendes, umweltbewusstes sowie nachhaltiges Bauen zu informieren – aus erster Hand! Holger Linke (geschäftsführender Gesellschafter) und Thomas Wallmeroth (Geschäftsführer) freuten sich sehr über den Besuch von dem Landtagsabgeordneten Hendrik Hering, Ver-bandsbürgermeister Jürgen Schmidt sowie Ortsbürgermeister Rudi Neufurth. In interessanten Fachvorträgen zum Thema Photovoltaik sowie Wärmepumpen konnten sich alle Bauinteressierten von Experten aus erster Hand informieren. Fachpersonal führte durch die komplette Fingerhut Produktion und demonstrierte u. a. die CNC-gesteuerten Hundegger-Abbund-Anlage, welche nach Vorplanung durch die technische Abteilung Traumhäuser nach Maß individuell anfertigt.

Veröffentlicht am 08.05.2015

 

PressemitteilungHendrik Hering: Für Marienrachdorf stehen Landesmittel bereit

Die Ortsgemeinde Marienrachdorf plant die Erschließung der Straßen „Rote Erde“ und „Am Sonnenhang“. In diesem Zuge möchte die Ortsgemeinde natürlich auch den Bau von Fußwegen realisieren“, erläuterte Ortsbürgermeister Dieter Klöckner das Vorhaben der Gemeinde dem heimischen Landtagsabgeordneten Hendrik Hering, den er zu einem Ortsbesuch in die heimische Kindertagesstätte eingeladen hatte, das Projekt.

Marienrachdorf plant mit Gesamtkosten von rund 30.000 Euro und hat sich mit einem Zuschussantrag an das Land gewandt. Hendrik Hering konnte nun Ortsbürgermeister Klöckner mitteilen, dass der Zuschuss vom Innenminister bewilligt worden ist.

Veröffentlicht am 04.05.2015

 

PressemitteilungHendrik Hering: Neunkhausen erhält Landeszuschuss für Hallensanierung

Die Ortsgemeinde Neunkhausen plant die Sanierung des Hallenbodens und der Mehrzweckhalle. „Das das ziemlich in die Jahre gekommene Gebäude muss dringend modernisiert werden. In diesem Zuge möchte die Ortsgemeinde die Sanierung so vollziehen, dass wir am Ende deutliche Einsparungen beim Energieverbrauch haben“, erläuterte Ortsbürgermeister Rudi Neufurth das Vorhaben der Gemeinde dem heimischen Landtagsabgeordneten Hendrik Hering und dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde, Andreas Heidrich, die er zu diesem Zweck eingeladen hatte, sich das Projekt anzuschauen.

Veröffentlicht am 29.04.2015

 

AktuellAus der "Westerwälder Zeitung": Immer mehr Wäller Arztpraxen drohen zu verwaisen

Gesundheit: SPD-Kreistagsfraktion: Sicherstellung der medizinischen Versorgung ist auch Aufgabe von Kreis

„Wir müssen im Westerwaldkreis die Problematik der medizinischen Versorgung als gemeinsame Aufgabe aller handelnden Kräfte annehmen“. Das ist für Tanja Machalet, Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten im Kreistag, wesentliches Ergebnis des Westerwälder Dialogs ihrer Kreistagsfraktion zur Situation der Ärzteversorgung auf dem Land.

Veröffentlicht von SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat am 28.04.2015

 

AnkündigungenNächste Bürgersprechstunde am 24. April 2015

Am Freitag, den 24. April 2015, findet im neuen Hachenburger Wahlkreis- und Bürgerbüro des heimischen Landtagsabgeordneten Hendrik Hering (SPD) in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr die nächste Sprechstunde für die Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises 5, also der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Selters Rennerod und Westerburg statt.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter des Abgeordneten, Thomas Mockenhaupt, um telefonische oder schriftliche Anmeldung des Gesprächswunsches mit der Nennung des Gesprächsthemas.

Das Abgeordnetenbüro ist wie folgt erreichbar: Tel: 02662/30 75 9 - 30; Email: hendrik-hering(at)gmx.de oder Briefanschrift: Graf-Heinrich-Straße 12, 57627 Hachenburg.

Veröffentlicht am 20.04.2015

 

KommunalesAus der "Westerwälder Zeitung": SPD Westerburger Land hat einen neuen Vorstand gewählt

Ehrungen bei der Partei im Westerburger Land

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der SPD Westerburger Land stand turnusgemäß die Wahl eines neuen Vorstands auf der Tagesordnung. Dabei wurde Harald Ulrich erneut zum Vorsitzenden, Bernd Jung zum stellvertretenden Vorsitzenden, Marion Krämer zur Schriftführerin und Bert-Werner Wüst zum Kassierer gewählt.

Veröffentlicht von SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat am 17.04.2015

 

RSS-Nachrichtenticker

 

Twitter

 

www.flickr.com
 

Rheinland-Pfalz TV

Meine Wahlkreiswoche kurz zusammengefasst

Rede zur Steuerehrlichkeit

Wahlkreis 05 aktuell v. 22.3.2013

 

 

Counter

Besucher:890391
Heute:53
Online:2