Solidarität mit Beschäftigten von Trelleborg

Veröffentlicht am 18.09.2010 in Aktionen

Aus der "Westerwälder Zeitung":
Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering hat sich bei einer spontanen Stippvisite am Freitagnachmittag mit der streikenden Belegschaft des Höhr-Grenzhäuser Automobilzulieferers Trelleborg solidarisch erklärt. Im Gespräch mit Necdet Cirag (links), dem Betriebsratsvorsitzenden, und Tobias Hanson, dem Bezirkssekretär der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, verwies Hering auf die Bemühungen des Landes, den Trelleborg-Konzern zum Verbleib am Standort in der Kannenbäckerstadt zu bewegen.

Nach Angaben von Gewerkschaftsvertreter Holger Zimmermann befinden sich etwa 60 der Mitarbeiter im Ausstand, viele andere hätten sich krankgemeldet. Gespräche mit dem Unternehmen wird es nach seinen Angaben frühestens am 27.September geben. Deshalb werde der Streik bis zum nächsten Freitag fortgesetzt. Wie mehrfach berichtet, schließt Trelleborg das Werk in Höhr-Grenzhausen Ende des Jahres und verlagert Produktion und Entwicklung ins hessische Breuberg. (jgm)

 
 

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

nach Vereinbarung

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.08.2018 30.Jahrestag Ramstein-Katastrophe

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

Twitter

Counter

Besucher:1147267
Heute:16
Online:2