Aktivitäten der Nabu-Ortsgruppe Guckheim können sich sehen lassen

Veröffentlicht am 27.11.2017 in Pressemitteilung

SPD-Politiker informierte sich bei Naturschützern über ihre Arbeit

Das vierzigjährige Jubiläum der NABU-Ortsgruppe Guckheim nahm der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering zum Anlass, sich vom 1. Vorsitzenden Bruno Koch, dessen Stellvertreter Klaus Gläser und Kassierer Burkhard Jung die Ortsgruppe vorstellen zu lassen und sich über die Aktivitäten zu informieren.

Koch führte aus, dass es unter Anderem Aufgabe des NABU ist, für Bauvorhaben Stellungnahmen abzugeben. Darüber hinaus beschäftige sich die Ortsgruppe intensiv mit dem Amphibienschutz. Man habe bereits 21.000 Kröten gerettet und habe dafür gesorgt, dass an den Straßenbauvorhaben Durchlässe für Kleintiere eingeplant werden. Die Ortsgruppe habe zahlreiche Feuchtbiotope angelegt und Höhlen so gesichert, dass sich Fledermäuse ansiedeln können. Im Bereich des NABU Guckheim sind die 354 Mitglieder für rund 700 Nistkästen zuständig, die nach der Brut gesäubert und die Funde statistisch ausgewertet werden. So konnten die Naturschützer erfreut feststellen,dass der Steinkautz wieder in der Region nistet. Großprojekt des Nabu, der sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert, war der neue Wald-und Vogellehrpfad, der mit rund 700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit in einem Zeitraum von über zwei Jahren entstanden ist.

Aber auch die Herausforderungen sparten die Herren Koch, Gläser und Jung nicht aus: die Übernahme der Militärfläche Westerburg von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im September dieses Jahrs stellt neben der Frage der Sicherungspflicht auch eine enorme Kraftanstrengung dar, dieses große Gelände zu betreuen.

Große Sorgen bereitet dem Nabu das Insektensterben durch das es einen massiven Rückgang von Singvögel gibt und das Verschwinden größerer Hecken, die immer öfter der landwirtschaftlichen Nutzung im Wege stehen und entfernt werden. Als Lebensraum des Rebhuhns sind diese Gehölze wichtig und zu verhindern, dass auch dieser Vogel aus dem Westerwald verschwindet.

Am Ende des Besuchs und des Rundgangs bekundete Hendrik Hering seinen großen Respekt für die beeindruckenden Leistungen der Ortsgruppe Guckheim und befand, dass die Mitglieder und ihr Vorstand auf ihre Projekte und Leistungen sehr stolz sein können. Der Naturschutz finde stets ein offenes Ohr bei der Westerwälder Sozialdemokratie und es sei der SPD ein großes Anliegen, den Schutz der Natur unserer Heimat mit dem Fortschritt und einem guten Leben für die Menschen die hier leben in Einklang zu bringen

 
 

Landtagspräsident Hendrik Hering

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

06.08.2018 15:30-17:30 Uhr
14.09.2018 15:00-17:30 Uhr
26.10.2018 15:00-18:00 Uhr

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

24.01.2018 Einleitend zur Kandel-Debatte

Twitter

Counter

Besucher:1147267
Heute:15
Online:4