„Blutspenden sind ein unverzichtbarer Dienst am Mitmenschen“

Veröffentlicht am 26.08.2015 in Pressemitteilung

Staatsminister a.D. Hendrik Hering, Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags, besuchte einen DRK-Blutspendetermin im Westerwaldkreis. Abgeordneter spendete Blut und rief zur Blutspende auf. Würdigung des ehrenamtlichen Engagements. (Pressemeldung des DRK-Blutspendedienst)

Bad Marienberg/Mainz. Am Dienstag besuchte Staatsminister a.D. Hendrik Hering (SPD), Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags, einen Blutspendetermin des DRK-Blutspendedienstes West in Bad Marienberg (Westerwaldkreis). Hendrik Hering spendete selbst Blut, rief gleichzeitig aber auch zur Blutspende auf und unterstrich die Bedeutung der Blutspende: „Es kann so einfach sein, einem schwerstkranken oder -verletzten Menschen zu helfen. Deshalb hoffe ich, dass viele Menschen dem Aufruf des Roten Kreuzes zur Blutspende folgen.“ 

Hering bezeichnete Blutspenden bei seinem Besuch in Bad Marienberg als einen „unverzichtbaren Dienst am Mitmenschen“, den es zu würdigen gilt. Der Abgeordnete informierte sich vor Ort umfassend über den Ablauf einer Blutspende, die Arbeit der ehrenamtlichen Rotkreuzhelferinnen und -helfer und die weitere Untersuchung und Verarbeitung des Blutes in den Zentren für Transfusionsmedizin des DRK-Blutspendedienstes West.

Jörg Backhaus, Leiter Öffentlichkeitsarbeit des DRK-Blutspendedienstes Rheinland-Pfalz und Saarland, gab dem Politiker gemeinsam mit Benjamin Greschner, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, einen Einblick in die Arbeit des Blutspendedienstes und die aktuelle Versorgungslage, wobei insbesondere die noch andauernden Schulferien in Rheinland-Pfalz den Blutspendedienst derzeit vor so manche Herausforderung stellen. „Gerade in den Ferien, wenn viele Menschen, die eigentlich regelmäßig zur Blutspende kommen, im Urlaub sind, kann es schon mal eng werden.“, erklärt Jörg Backhaus. Referent Benjamin Greschner ergänzt: „Wir freuen uns deshalb, dass mit Hendrik Hering ein bekannter Vertreter der Landespolitik mit gutem Beispiel vorangeht und selbst Blut spendet.“    

Im Gespräch mit ehrenamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern würdigte Hering deren Engagement und Einsatz. „Einige Aktive berichteten mir, dass sie schon seit vielen Jahren auf den Blutspendeterminen hier in Bad Marienberg im Einsatz seien“, so Hering. Der Abgeordnete weiter: „Dieses langjährige, begeisterte und zuverlässige Engagement verdient unseren Respekt und unsere Anerkennung.“ 

 
 

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

nach Vereinbarung

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.08.2018 30.Jahrestag Ramstein-Katastrophe

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

Twitter

Counter

Besucher:1147267
Heute:87
Online:1