27.01.2021 | Pressemitteilung

Maria Meurer hat den Opfern des Nationalsozialismus ihrer Heimatstadt Westerburg ihre Namen wiedergegeben

 

Schöner Erfolg: Buchprojekt der Autorin bereits in der zweiten Auflage ausverkauft

Zwölf lange Jahre hat Maria Meurer über das Schicksal der Westerburger Juden während der NS-Diktatur geforscht. Ihr ist es gelungen, anhand der akribisch recherchierten und belegten Lebensgeschichten von 140 ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern dieses dunkle Kapitel nachzuzeichnen – gleichzeitig exemplarisch für andere Orte mit einst jüdischer Bevölkerung.

Hering: Es war eine bewegende Veranstaltung im November 2019, als Frau Meurer in der BBS Westerburg ihr Buch „VERFOLGT – VERTRIEBEN – VERNICHTET“ vorgestellt hat.Die Vorstellung von Lebensgeschichten und die Zeitzeugenberichte haben mich damals tief berührt“, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering, der als Präsident des Landtags die Laudatio zu diesem Buch halten durfte.

 

20.01.2021 | Aktionen

Telefonsprechstunde mit Hendrik Hering

 

Am Montag, den 25. Januar 2020 findet die nächste Sprechstunde des SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering statt. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage auch dieses Mal wieder via Telefon.

In der Zeit von 17:30-19:00 Uhr ist Hendrik Hering wieder für Sie da. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten, Thomas Mockenhaupt, um telefonische oder schriftliche Anmeldung des Gesprächswunsches mit der Nennung des Gesprächsthemas.

Hendrik Hering ruft dann im Sprechstundenzeitraum zurück.

Erreichbarkeiten:

 

19.01.2021 | Pressemitteilung

Modernisierung der IGS Selters schreitet mit Landesmitteln zügig voran

 

750.000 Euro aus dem Schulbauprogramm fließen nach Selters

„Die IGS Selters führt derzeit umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten durch, die das Land Rheinland-Pfalz in diesem Jahr mit 750.000 Euro aus dem Landeshaushalt bezuschusst“, meldet der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering.

„Aus dem Schulbauprogamm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und -modernisierung in die einzige Integrierte Gesamtschule, die es im Westerwald gibt. Bei meinen regelmäßigen Besuchen in dieser Schule in Selters hat mich das pädagogische Konzept überzeugt", sagt Hering anlässlich der guten Nachrichten aus Mainz. "Schulleitung und Lehrerschaft leisten hervorragende Arbeit und verschaffen der IGS weit über die Grenzen der VG Selters hinaus einen sehr guten Ruf.

Das große Interesse der Eltern ihre Kinder an dieser Schule anzumelden, sind eine Bestätigung für die gute Arbeit, die dort geleistet wird", so Hering abschließend.

 

24.12.2020 | Aktuell

Was macht "Weihnachten mit Herz" in diesem Jahr

 

Drei Fragen an Kim Laura Engels vom Team "Weihnachten mit Herz"

Pünktlich zur Weihnachtszeit kommen meine drei Fragen an Kim Laura Engels, der Ideengeberin und Gründerin der Initiative „Weihnachten mit Herz“.

Vor acht Jahren hat Frau Engels feststellen müssen, dass Weihnachten für viele Menschen mangels Geld oder Verwandschaft ein tristes Fest ist.

Sie und ihre vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer bescheren seither diesen Menschen am Nachmittag eines jeden 24. Dezember ein gemeinsames Weihnachtsfest, das großen Anklang findet und die Stadthalle Hachenburg regelmäßig füllt. 

Mich hat interessiert, Aus welcher Motivation heraus Sie diese Initiative gegründet hat, was sie dieses Jahr plant und wie diese tolle Initiative in den vergangenen acht Jahren gewachsen ist.

Mit diesem Video wünsche ich Ihnen und Euch ein besinnliches Weihnachtsfest, ein paar schöne Stunden und eine gute Zeit.

 

20.12.2020 | Aktuell

Interessantes zur Sanierung der Nisterbrücke Marienstatt

 

Drei Fragen an Projektleiter Christopk Schiewek

In den vergangenen zwei Jahren wurde die historische Nisterbrücke in Marienstatt fürrund 1,2 Millionen Euro durch das Land Rheinland-Pfalz saniert.

Geleitet wurden die Sanierungsmaßnahmen durch Herrn Christoph Schiewek vom Landesbetrieb Bau und Liegenschaften (LBB) mit dem ich mich über die Maßnahme ausgetauscht habe.

Christoph Schiewek leitete bereits vor ein paar Jahren die Sanierung der alten Basilika in Marienstatt, die im Besitz des Landes ist und ist in Marienstatt zur Schule gegangen.

So war dies für den Projektleiter eine weitere besondere Baustelle im Laufes seines Beruflsleben und wir konnten uns sicher sein, dass er mit viel Herzblut diese Maßahmen begleitet.

In meinem Gespräch hat mir Schiewek auch verraten, was ein Olivenbagger ist und wofür er in Marienstatt eingesetzt wurde.

 

17.12.2020 | Pressemitteilung

Gymnasium Marienstatt erhält knapp 1,1 Millionen Euro vom Land

 

Aus dem Schulbauprogramm des Landes weden Modernisierungsmaßnahmen unterstützt

„Das Gymnasium führ derzeit umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten durch, die das Land Rheinland-Pfalz in diesem Jahr mit knapp 1,1 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt bezuschusst“, meldet der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering nach einem Gespräch mit Bildungsministerin Hubig. „Aus dem Schulbauprogamm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und die Sanierung der Sportstätten an dieses traditionsreiche Gymnasium in der VG Hachenburg, in dem Hering selber auch zur Schule gegangen ist. Schwerpunkt der Maßnahmen ist, nachdem die Arbeiten an der großen Sporthalle fast abgeschlossen sind, die Erneuerung des naturwissenschaftlichen Trakts im Stammgebäude der Schule“, so Hering weiter, der sich vor Ort ein Bild über den Stand der Arbeiten gemacht hat.

Zusammen mit der vom Kreis unterstützten Sanierung des Sportplatzes vor der großen Sporthalle sorgt die öffentliche Hand für gute Rahmenbedingungen, damit die Schule in einem modernen Umfeld die Schülerinnen und Schüler unterrichten kann.

 

15.12.2020 | Aktuell

Ein besonderes Jahr -auch für unsere Regierungsmitglieder

 

Drei Fragen an Finanzministerin Doris Ahnen

Mit Doris Ahnen, der Finanzministerin unseres Bundeslands Rheinland-Pfalz habe ich zum Abschluss der Haushaltsplanberatungen am heutigen Dienstag über die finanziellen Belastungen durch Corona gesprochen.

Zwei Nachtragshaushalte und der reguläre Haushalt 2021 haben der Ministerin und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Finanzministeriums einiges in diesem Jahr abverlangt. Die Finanzhilfen und die erhöhten Schlüsselzuweisungen werden unnseren Kreis und die Verbandsgemeinden finanziell im kommenden Jahr in die Lage versetzen ihre Haushalte auszugleichen.

So ist sichergestellt, dass auch im kommenden Jahr die Kommunen durch unverändete Investitionstätigkeit die Konjunktur auch imkommenden Jahr stützen.

Doris Ahnen ist indirekt auch ein Mensch unserer Region, denn die Auswirkungen der Entscheidungen in Mainz tragen bis in jeden Gemeindehaushalt hinein. 

 

 

09.12.2020 | Aktuell

Der Stöffelpark als Veranstaltungsort und Museum

 

Drei Fragen an Martin Rudolph, Geschäftsführer des Stöffelparks in Enspel

Der Stöffelpark ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, um das Tertiärmuseum mit der Stöffelmaus zu besuchen. Als Veranstaltungsort ist er auch nicht mehr aus der Regiom wegzudenken. 

Die historische Schmiede, das Café Kohleschuppen und das große freigelände bilden tolle Kulissen für Ausstellungen, Konzerte, Konferenzen und Feiern jeder Art,

In diesem Jahr der Pandemie musste sich auch diese Einrichtung ein Stück weit neu erfinden und hat Auftrittsmöglichkeiten geschaffen, wo an andern Orten aufgrund der Coronabestimmungen keine Auftritte möglich waren. 

Hendrik Hering hat mit dem Geschäftstführer des Stöffelparks, Herrn Martin Rudolf über dieses besondere Jahr gesprochen und ihn um einen Ausblick auf das Jahr 2021 gebeten. 

 

 

08.12.2020 | Aktuell

BÜRGERSPRECHSTUNDE PER TELEFON

 

Am Montag, den 14. Dezember 2020 findet die nächste Bürgersprechstunde des Landtagsabgeordneten Hendrik Hering statt. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage dieses Mal per Telefon.

In der Zeit von 16:30-18:30 Uhr wird er für die Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises ein offenes Ohr haben.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter des Abgeordneten, Thomas Mockenhaupt, um telefonische oder schriftliche Anmeldung des Gesprächswunsches mit der Nennung des Gesprächsthemas. Hendrik Hering ruft im Sprechstundenzeitraum zurück.

Herr Hering ist über sein Abgeordnetenbüro wie folgt erreichbar: Tel: 02662/ 3075930  
Email: wahlkreis@hendrik-hering.de oder Briefanschrift: Graf-Heinrich-Straße 12, 57627 Hachenburg

 

02.12.2020 | Aktuell

Hendrik Hering im Gespräch mit dem Wäller Handwerk

 

Drei Fragen an Elsabe Giese (Kapp Fensterbau Gehlert)

Das Corona-Jahr 2020 hat nicht nur den Alltag aller Menschen durcheinander gebracht, sonder ist auch eine Herausforderung für unsere Wirtschaft, die je nach Branche ganz unterschiedliche Erfahrungen in der Krise macht. 

Über die schweren Einschnitte, die Gastromie, Freizeitindustrie und das Beherbergungsgewerbe erdulden müssen wurde und wird viel berichtet, aber wie geht es unseren mittelständischen Betrieben?

Welche Folgen haben die Entscheidungen der Politik für unsere mittelständischen Handwerksbetriebe?

Was änderte sich im Arbeitsablauf duch die Hygienevorgaben der Politik?

Darüber habe ich mich mit der Geschäftsführerin der Firma Kapp Fesnterbau aus Gehlert, Frau Elsabe Giese, in meinem Format "Drei Fragen an" ausgetauscht. 

 

Aktuelle Termine

26.02.2021, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
öffentlich
Dorfgespräch Fehl-Ritzhausen
Fehl Ritzhausen Drofgemeinschaftshaus

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

nach Vereinbarung

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.08.2018 30.Jahrestag Ramstein-Katastrophe

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

Twitter

Counter

Besucher:1147269
Heute:40
Online:2