Weber/Hering: Ortsumgehungen Rothenbach/Langenhahn und Nister-Möhrendorf bekommen Planungsrecht

Veröffentlicht am 14.11.2016 in Pressemitteilung

Großer Erfolg der Westerwälder Politik - Alle gemeldeten Projekte können jetzt geplant werden.

Nach den letzten Abstimmungsgesprächen zum Bundesverkehrswegeplan in Berlin zeichnet sich aktuell ab, dass auch die Ortsumgehungen Rothenbach/Langenhahn und Nister-Möhrendorf jetzt mir Planungsrecht aufgenommen werden. "Neben dem vordringlichen Projekt B 54 Rennerod und der Ortsumgehung B414 Kirburg, die in einem ersten Schritt bereits in die Liste mit Planungsrecht aufgenommen worden ist, werden die beiden Umgehungen an der B 255 und im weiteren Verlauf B414 jetzt auch vorangebracht werden können", erläutert Bundestagsabgeordnete Gabi Weber die soeben in Berlin beschlossenen Einstufungen. 

"Ich bin froh, dass der Bund unser großräumiges Verkehrskonzept, das ich als Verkehrsminister 2008 in die Überlegungen für beschleunigten Verkehr im Westerwald eingebracht habe und mit dem ich die Utopie einer "Westerwaldautobahn" beenden konnte, jetzt nach einigen Diksussionen ebenfalls schlüssig findet und in Bundesplanung übernehmen wird", ergänzt Hendrik Hering die guten Nachrichten aus Berlin.

"Das gute Zusammenspiel von Bundes- und Landespolitik mit der heimischen Industrie und den Menschen, die sich in die Planungen des Bundesverkehrsministers durch das Bürgerbeteiligungsportal einbringen konnten haben dazu geführt, dass die Bundesregierung ihre ursprünglichen Überlegungen aus dem März diesen Jahres noch einmal überdacht hat", sagte die SPD-Abgeordnete Gabi Weber.

Deshalb wird jetzt systematisch eine „leistungsfähige West-Ost-Verbindung" zwischen der A 3 und der A 45 geschaffen werden. In ländlichen Regionen ist das Straßennetz auch in Zukunft von zentraler Bedeutung. Gut erschlossene Gebiete verzeichnen einen Bevölkerungszuwachs, während eine schwache Infrastruktur mit rückläufigen Zahlen einhergeht. „Man muss die Verkehrswege so gestalten, dass sie den Menschen dienen", so MdL Hendrik Hering, der Gabi Weber für ihren unermüdlichen Einsatz für die Ortsumgehungen besonders lobend erwähnte.

"Die Maßnahmen sind auch Gegenstand des Koalitionsvertrags der Landesregierung, womit für eine zügige Planung die Grundlagen gelegt sind", so die beiden Abgeordneten abschließend.

 
 

Homepage Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn

Landtagspräsident Hendrik Hering

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

nach Vereinbarung

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.08.2018 30.Jahrestag Ramstein-Katastrophe

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

Twitter

Counter

Besucher:1147267
Heute:44
Online:1