11.03.2021 | Pressemitteilung

Landesmittel für den Neubau eines Gerätelagers in Willmenrod

 

Auf Anfrage des Abgeordneten Hendrik Hering teilte der Staatsminister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, Roger Lewentz, mit, dass Willmenrod für den Neubau eines Gerätelagers beim Sportplatz mit einem Zuschuss von knapp 60.000 Euro aus dem Investitionsstock 2021 rechnen kann. Mit dieser guten Nachricht konnte der SPD-Abgeordnete Ortsbürgermeister Günter Weigel und seinen Ersten Beigeordneten Harald Ulrich überraschen.

„Das Gerätelager wird dringend gebracht, da ohne diesen Raum der geplante Umbau des Dorfgemeinschaftshauses im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms nicht beginnen kann. Durch das neue Gebäude können alle eingelagerten Gerätschaften aus dem alten Bauhof umgelagert werden und der Raum, der für den Umbau benötigt wird, wird frei.

 

10.03.2021 | Pressemitteilung

Lebensmittelausgabe des Freundeskreises der Lebensmittelretter rettet Menschen

 

SPD-Abgeordneter voll des Lobes für den aus der Krise geborene Verein

Im Rahmen seiner Wahlkreisbereisung hat der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik hering auch Station bei der Lebensmittelausgabe der Lebensmittelretter in der Rundsporthalle Hachenburg gemacht. „Von Beginn an habe ich die Entwicklung des Projekts, das maßgeblich von Diana Klanert Stephan aus Nistertal ins Leben gerufen wurde, verfolgt und begleitet“, sagte Hering anlässlich seines Besuchs. Frau Stephan und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter konnten nicht mit ansehen, wie durch die pandemiebedingte Schließung der Tafeln im letzten Jahr auf der einen Seite große Mengen Lebensmittel entsorgt werden mussten und gleichzeitig hunderte Menschen ohne Essensspenden leben mussten. Der mittlerweile gegründete gemeinnützige Verein Freundeskreis der Lebensmittelretter e.V. sammelt bei Lebensmittelhändlern nicht mehr verkäufliche Waren ein und gibt diese seit Beginn der Corona-Krise kostenlos an bedürftige Menschen ab. Nicht mobile Personen erhalten diese Lebensmittel sogar kontaktfrei nach Hause geliefert. Fast 300 Personen, die in 90 Familien im gesamten Westerwald leben sind auf diese Unterstützung angewiesen.

 

09.03.2021 | Aktionen

Hendrik Hering im Frauenzentrum Beginenhof

 

Hendrik Hering hat erneut das Frauenzentrum Beginenhof in Westerburg besucht. Er informierte sich vor Ort bei den beiden Geschäftsführerinnen Gaby Krause und Kirsten Howind über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Frauenunterstützung rund um die Themen sexualisierte und digitale Gewalt sowie Gewalt in engen sozialen Beziehungen (häusliche Gewalt). Aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen waren die Mitarbeiterinnen der einzelnen Abteilungen (Präventionsbüro Ronja, Interventionsstelle IST) bei dem Besuch nicht anwesend.

Hendrik Hering ist ein langjähriger Unterstützer der Einrichtung und mit seinem sozialen Engagement sehr an einer guten Ausstattung des Vereins interessiert. „Gute Arbeit kann nur mit ausreichend finanzieller Absicherung gelingen“, so die Zusicherung des Landtagspräsidenten. Die Arbeit der Fachkräfte hat sich in der Corona-Pandemie ausgeweitet und verändert.

 

08.03.2021 | Aktionen

Mittwoch Digital: Unser Wald von morgen

 

Das Sterben unserer Wälder lässt niemanden kalt - schon gar nicht mich. Bereits 2019 habe ich Ihnen in Mörlen versprochen, weiter das Thema "Zukunft des Walds" im Blick zu behalten, da die Schäden durch Borkenkäfer und Trockenheit in unseren Wäldern ein für die Gemeinden wichtiges kommunales Thema ist und noch viele Jahre bleiben wird. Bund und Land lassen die Waldbesitzer nicht allein. In einem ersten Sofortprogramm hat das Land Mittel zur Verfügung gestellt und auch die Bundesregierung hat auf Betreiben des Vizekanzlers Olaf Scholz und der SPD-Bundestagsfraktion Geld für den Wald ins Konjunkturpaket eingestellt.
700 Millionen Euro zusätzlich sollen für die Aufforstung, den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern bereitgestellt werden. Auch die Digitalisierung und Investitionen in moderne Maschinen und Geräte werden gefördert. Vergangenen Herbst hatten Bundesregierung und Länder bereits 800 Millionen Euro Nothilfen für Wälder angekündigt. 

 

08.03.2021 | Ankündigungen

Malu Dreyer und Hendrik Hering im Gespräch

 

Für alle, die die Live-Schalte mit Malu Dreyer und Hendrik Hering verpasst haben: 

Auf ihrer WIR-MIT-IHR-Tour ist Malu Dreyer unterwegs durch die Wahlkreise in Rheinland-Pfalz und trifft unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl – natürlich virtuell! Mit ihren Gästen spricht Malu Dreyer darüber, wie wir Rheinland-Pfalz weiter stark machen: mit einer zukunftsfähigen Wirtschaft und guten Arbeitsplätzen, moderner und gebührenfreier Bildung, bester Gesundheitsversorgung in Stadt und Land sowie einem Klimaschutz, der nicht nur wirksam sondern auch gerecht ist.

Aus unserem Studio in Mainz senden Malu und ihre Gäste direkt in die Wohnzimmer und an die Küchentische des Landes. So holen wir die politische Debatte dorthin, wo sie am leidenschaftlichsten geführt wird: nach Hause zu den Menschen. Wir laden alle ein, die digitale WIR-MIT-IHR-Tour zu verfolgen

 

08.03.2021 | Pressemitteilung

Limbachs historische Brücke kann mit Landeshilfe saniert werden

 

Land stellt für das rund 280.000 Euro teure Projekt 125.000 Euro bereit

Auf Anfrage des Abgeordneten Hendrik Hering teilte der Staatsminister des Inneren, für Sport und Infrastruktur, Roger Lewentz, mit, dass Limbach für die Sanierung der historischen Brücke im Herzen der Gemeinde, die in diesem Jahr 150 Jahre alt wird, mit einem Zuschuss aus dem Investitionsstock 2021 rechnen kann. Mit dieser guten Nachricht konnte der SPD-Abgeordnete Ortsbürgermeister Ralph Hilger und die Verwaltungsspitze der Verbandsgemeinde, Bürgermeister Peter Klöckner und die Erste Beigeordnete Gabriele Greis überraschen.

„Das Zustandekommen der Förderung ist mehr als kurios und geht wohl als schnellster bewilligter Antrag in die Geschichte des Investitionsstocks ein. Er belegt auch, dass Landtagsabgeordnete immer im Dienst sind“, kommentiert Hendrik Hering die gute Nachricht aus Mainz. Denn durch einen für Limbach glücklichen Zufall haben sich Ortsbürgermeister Hilger und Hering kurz vor Antragsschluss für dieses Programmjahr in der Gemeinde beim Spaziergang in der Freizeit getroffen und über die Brücke gesprochen.

 

05.03.2021 | Pressemitteilung

MdL Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Hendrik Hering wegen Wegeöffnung weiterhin zuversichtlich

 

Zuletzt konnte der Siegener Zeitung am 24. Februar 2021 entnommen werden, dass eine Reihe von Munitionsfunden den Stegskopf belasten würde. Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Bätzing-Lichtenthäler und Hering weisen in ihrer Pressemitteilung nochmals darauf hin, dass derzeit eine Untersuchung durch die Leitstelle des Bundes für Kampfmittelräumung im Niedersächsischen Landesamt für Bau und Liegenschaften durchgeführt wird. Diese war bereits im vergangenen Sommer angekündigt worden. Die aktuellen Umstände, bedingt durch den Frost, erschweren allerdings die Untersuchungen, sodass es zu Verzögerungen kommt. „Die Untersuchungen sind aber wichtig und richtig, damit die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gegeben ist“, so die beiden Landtagsabgeordneten, die sich für die Freigabe der Wege einsetzen. Hinsichtlich der aktuellen Diskussionen um die Nutzung des Stegskopf stellen die SPD-Politiker nochmals fest, dass hier die Planungshoheit der Kommunen zu respektieren sei. Sicherlich gebe es viele gut Ideen für den Stegskopf, wichtig sei aber, dass hier gemeinsame Lösungen gefunden werden müssen. 
Von der DBU konnten wir erfahren, dass die Beräumungsarbeiten am Stegskopf nach der erfolgten Schneeschmelze in der kommenden Woche weitergehen. Die DBU Naturerbe GmbH wird diese Information auch an die Presse geben.

 

 

02.03.2021 | Pressemitteilung

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

 

Arbeiten am dritten Fahrstreifen bei Nister beginnen noch in diesem Jahr

„Nachdem mit der neuen Brücke bei der Schneidmühle und über die B 414 bei Nister die ersten Vorarbeiten kurz vor dem Ende stehen, werden die Arbeiten für den dritten Fahrstreifen von der Schneidmühle bis zur Abfahrt Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro noch dieses Jahr beginnen.“ Diese Nachricht hat der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering aus seinen Gesprächen in Mainz mit in den Westerwald gebracht. „Damit nimmt die Realisierung des von mir als Verkehrsminister angestoßenen Ausbaus der Ost-West-Verbindung von Herborn bis Hennef auf der B 414 und der B8 immer mehr Fahrt auf“, sagte der SPD-Politiker anlässlich dieser guten Nachrichten aus Mainz.

 Gleich im Anschluss an diesen Ausbau folgt der Neubau der großen Brücke des Abzweigs Nister, der drei streifige Ausbau bis Müschenbach und die Neukonzipierung des Kreisverkehrs  zum Anschluss der B 413, des Abzweigs Mariensatt und der Anbindung des neuen Krankenhauses“, erläutert Hering die nächsten Ausbauschritte.

 

26.02.2021 | Aktionen

Neunkhausen bekommt für die Sanierung des Bürgerhauses einen Landeszuschuss.

 

Land übernimmt gut ein Drittel der förderfähigen Kosten von rund 520.000 Euro.

„Bei meinem letzten Besuch in Neunkhausen habe ich der Gemeinde versprochen, das nächste Mal nur mit guten Nachrichten in das Dorf zurückzukommen und ich bin froh, dass ich mein Versprechen einhalten kann.“ Mit diesen Worten eröffnete der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering das Gespräch mit Ortsbürgermeister Rudi Neufurth und interessierten Bürgerinnen und Bürgern anlässlich seines Dorfgesprächs in der Gemeinde. „Ich kann Ihnen mitteilen, dass der Förderantrag zur Sanierung des Bürgerhauses vom Land bewilligt wird und Innenminister Roger Lewentz in Kürze mit dem entsprechenden Schreiben persönlich in die Verbandsgemeinde Bad Marienberg kommt um es formal auszuhändigen“, fuhr Hering fort.

Die Gemeinde plant schon länger, den in die Jahre gekommenen Saal des Dorfgemeinschaftshauses zu sanieren und wollte diese Investition ursprünglich aus der Gemeindekasse finanzieren. Zufällig hatte Hering bei einem Gespräch mit Ortsbürgermeister Neufurth von diesem Vorhaben gehört und er schlug der Gemeinde vor, auch die übrigen, dringend notwendigen Maßnahmen zur Sanierung des Gebäudes zusammenzufassen und beim Innenministerium einen Zuschussantrag zu stellen. „Ich bin mir sehr sicher, dass das Vorhaben in Neunkhausen förderfähig ist“, sagte Hering damals. 

 

25.02.2021 | Aktionen

„Westerwald Digital“ am Mittwoch, 3. März 2021 18:00 Uhr

 

Hendrik Hering im Gespräch mit Randolf Stich, im Innenministerium für Digitales zuständig

Alle reden von Digitalisierung, aber passiert auch genug? Das Glasfaserkabel in jedes Haus zu ziehen ist eine Mammutaufgabe, der sich der Bund, die Länder und die Kommunen stellen. Eine gute Internetverbindung gehört mittlerweile nicht mehr zum Luxus, sondern zur notwendigen Infrastruktur unserer Heimat. Allerdings läuft der Ausbau auf dem Land nicht so, wie die Menschen es sich wünschen und wie es notwendig ist. Die Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen Homeschooling und Homeoffice beleuchten wie ein Brennglas das Problem vor dem die Politik steht.

Mehrfach mussten die starren Bestimmungen des Bundes, den Ausbau zu fördern, verändert werden. Mittlerweile ist in Berlin die Erkenntnis gereift, dass die vielen bereitgestellten Milliarden Euro für den Ausbau nichts nützen, wenn sie nicht abgerufen werden können. Diese Änderung war notwendig und hat im Westerwald dazu geführt, dass endlich die weißen Flecken, also die Regionen, in denen es weniger als 30 Mbit gibt, geschlossen werden können. Im April wird der Kreistag entsprechende Aufträge beraten und beschließen.

 

Bürgerservice

Termine der nächsten Sprechstunden von Hendrik Hering in seinem Wahlkreisbüro:

nach Vereinbarung

Das Abgeordnetenbüro in Hachenburg steht Ihnen darüber hinaus selbstverständlich für eine Terminvereinbarung bzw. für Ihr Anliegen jederzeit zur Verfügung. Mit einem Klick finden Sie den Kontakte: Abgeordnetenbüro 

Hendrik Hering TV

22.08.2018 30.Jahrestag Ramstein-Katastrophe

22.03.2018 Worte zum Tod Kardinal Lehmanns

Twitter

Counter

Besucher:1147269
Heute:84
Online:2